Das Sicherste Fleisch

Das Sicherste Fleisch

Fleisch mit Herkunftsgarantie

Atria ist stolz auf die Herkunft seines Fleisches. Die Atria Marke garantiert, dass das gesamte von uns verkaufte Schweine-, Rind-, Hühner- und Putenfleisch von einem finnischen Bauernhof stammt. Produkte mit einem Familienbauernhof-Label geben Auskunft über die Herkunft des Fleisches bis zum ursprünglichen Bauernhof.

Rückverfolgbarkeit bedeutet auch Sicherheit. Wir wissen, wer sich um die Tiere gekümmert hat und wie sie gefüttert wurden. Die Rückverfolgbarkeit macht es auch möglich, antibiotikafreies Fleisch anzubieten.

Nur gesund ist wirklich lecker

Gesunde Ernährung ist essenziell für ein glückliches und langes Leben. Um sie sicherzustellen, ist es unerlässlich, dass unsere Lebensmittel möglichst natürlich und stressfrei heranwachsen können. Das gilt für Pflanzen und Tiere. Wir möchten hochwertiges natürliches Fleisch ohne Zugaben von Hormonen und Antibiotika essen, dass von Tieren stammt, die zuvor mit qualitativ hochwertigen Futtermitteln gefüttert wurden. Daher steht das Tierwohl bei Atria an erster Stelle - anders könnten wir die Premium-Qualität, die unsere Kundinnen und Kunden von uns gewohnt sind, nicht garantieren.

Für eine erstklassige Aufzucht halten wir unsere Kühe auf grünen Weiden, auf denen sie grasen können. Unsere Schweine und Hühner wachsen in großzügigen Stallungen mit Auslaufflächen auf. Zudem füttern wir sie mit selbst angebauten und ständig auf ihre Nährstoffe hin kontrollierten Futtermitteln. Und wir pflegen einen gewissenhaften und fachkundigen Umgang mit Medikamenten. Auf diese Weise erfüllen wir die hohen Lebensmittelstandards und Regularien in Finnland, die zu den anspruchsvollsten der Welt gehören.

 

Keine unnötigen Medikamente

Wirkungsvolle Medikamente sind eine große Errungenschaft der medizinischen Forschung. Das gilt für die Tiermedizin ebenso wie für die Humanmedizin. Aber Medizin muss korrekt eingesetzt werden, sonst kann sie für den Organismus auch zu einer Belastung werden. Wir setzen keine Antibiotika in der Tieraufzucht ein, solange dies aus medizinischen Gründen nicht notwendig ist. Nur kranke Tiere, die eine fachkundige Diagnose erhalten haben, werden bei uns mit Medikamenten behandelt.

Der Grund für Einsatz und Art der Medikation werden in allen Betrieben von Atria dokumentiert und von unserem tierärztlichen Fachpersonal überwacht. Wir setzen niemals Medikamente oder Hormone zu vorbeugenden oder wachstumsfördernden Zwecken ein. Der verantwortungsvolle Einsatz von Antibiotika ist auch in den Verträgen mit unseren Landwirten verankert.

Präventive Maßnahmen für perfektes Fleisch

Wir setzen bei Atria auf präventive Maßnahmen und eine gesunde Aufzucht. Wenn Tiere in einem artgerechten Umfeld aufwachsen und genügend Platz bekommen, sich zu entwickeln, brauchte es den Einsatz von Medikamenten auch nicht, denn sie sind um ein Vielfaches gesünder, zufriedener und ausgeglichener.

Die gesunde Haltung unserer Tiere können unsere Kunden und Kundinnen sehen und schmecken. Das fachkundige Auge erkennt an der Maserung und Struktur des Fleisches, wie sorgsam unsere Aufzucht ist. Und man muss kein Experte sein, um zu schmecken, wie hochwertig unsere Fleischerzeugnisse sind. Deshalb gewinnen wir Preise, wie den für das beste Steak der Welt. Und deshalb freuen wir uns, jetzt auch in Deutschland in den Kühlregalen oder an der Fleischtheke vertreten zu sein und hoffentlich auch Ihnen bald eine Gaumenfreude zu bereiten.